Offer WhatsApp
Houseboat

Wie und wo Sie Ihr Hausboot während der Ferien anlegen können

Einblicke

Kann ich mein Boot während meines Urlaubs anlegen wo ich will? Wie kann ich wissen, ob ich einen Anlegeplatz für mein Hausboot finden werde? Diese und weitere häufig gestellte Fragen werden in diesem Artikel beantwortet, in dem Sie alles Nötige erfahren.

Kann ich mein Boot während meines Urlaubs anlegen wo ich will? Wie kann ich wissen, ob ich einen Anlegeplatz für mein Hausboot finden werde? Diese und weitere häufig gestellte Fragen werden in diesem Artikel beantwortet, in dem Sie alles Nötige erfahren.

Ein Hausboot anlegen bedeutet im Wesentlichen 2 Dinge : 

  1. Zu wissen, wo sich die Anlegeplätze befinden 
  2. Die Anlegetechniken zu beherrschen 

Die Antwort zum ersten Punkt findet man in unserer spezifischen, von Houseboat Holidays Italia – HHI veröffentlichen Kartographie. Im Laufe der Jahre haben wir mehrere Navigations- handbücher sowie nautische Karten mit Darstellung der Flussläufe entwickelt, die jedes Jahr aktualisiert werden und welche die genaue Lage der Anlegeplätze angeben. Außerdem schliessen wir jedes Jahr Partnerschaften mit Gastbetrieben und Docks, die auch im Sommer bei großer Besucherzahl die Verfügung von Anlegestellen gewährleisten. 

Dank dieser Seekarten, die an Bord nie fehlen dürfen, wissen Sie immer, was Sie sich von jedem Gebiet, welches Sie während der Reise erreichen, zu erwarten haben. Nicht alle Gebiete sind zum Anlegen geeignet; aus diesem Grund ist es wichtig schon am Morgen die Route festzulegen und die Anleitungen der nautischen Karten und der Flusskarten zu befolgen, auf diese Weise erreicht man alle Dienstleistungen ohne Stress. Die Seekarten zeigen nicht nur die für Ihr Hausboot geeigneten, stabil genugen, breiten und sicheren Anlegestellen, sondern sie geben Ihnen auch nützliche, touristische Informationen zum Freizeitangebot in der spezifischen Zone. Der zweite Punkt wird in den Handbüchern und auch während des einführenden Briefings, das am Tag des check-ins gehalten wird erläutert. Außerdem wird das Beherrschen der Anlegemanöver beim Fahrtest geprüft. 

Nun, es gibt praktisch 2 Arten in denen man Anlegen kann, die “englische Art”  und “Heck voran” , bei welcher man sich dem Steg rückwärts fahrend nähert. Die erste Art wird üblicherweise an Flussufern, Dämmen und vereinzelten Anlegestellen angewendet, während die Zweite eher in Häfen und Marinas benutzt wird. Erlären wir das ein wenig näher. Beim Anlegen auf “englische Art”, also von der  Seite, ist zum Festbinden die Benutzung von 2 Seilen vorgesehen, wenn aber das Wetter schlecht ist und der Wind weht, ist es ratsam das Boot mit einem dritten Seil zu befestigen.  

Die beste Anlegetechnik ist immer gegen die Strömung. Zum Einen, weil das Boot sich mit Strömung gegen den Bug einfacher  steuern lässt, zum Anderen vermeidet man das Ablagern von schwimmenden Schmutzpartikeln auf dem Propeller. Beim Anlegen rückwärts muss man besser steuern können. Nicht selten macht man Fehler, muss sich dann wieder etwas vom Steg entfernen und es nochmals versuchen. Kein Problem, das passiert Jedem. Dann einfach langsam vorgehen,  noch einmal Position einnehmen und es noch einmal versuchen. In diesem Fall braucht man normalerweise 4 Seile, 2 am Heck und 2 am Bug, um sich an die Dalben festzubinden, die die Anlegestelle delimitieren. Auf diese Weise festgebunden, garantieren die 4 Seile dass Ihr Hausboot die Boote daneben und auch den Steg am Heck nicht berühren. 

Besonders zu Erwähnen sind die Gezeiten. Da die Navigation immer ziemlich in der Nähe des Meeres geschieht, vor Allem in den Lagunen des Veneto und des Friaul, wird der Wasserstand auch immer von Ebbe und Flut beeinflusst. Man kann es mit dem bloßen Auge kaum sehen, aber die Wasserhöhe steigt und sinkt sehr langsam um ungefähr einen Meter. Es ist daher sehr wichtig, egal bei welcher Anlegeweise, alle 3 bis 4 Stunden die Seile zu regulieren, sie zu lockern oder anzuziehen, um sich dem Wasserspiegel anzupassen. Man vermeidet damit, dass sich das Hausboot “aufhängt” wenn die Seile bei Ebbe zu kurz sind, oder auch das Gegenteil davon. Mit diesen Informationen, wissen Sie nun alles, was man über das Anlegen eines Hausboots während des Urlaubs wissen muss.

Angebote, Stories, Einblicke

HouseBlog

Angebote, Stories, Inspirationen und Einblicke zur Vorbereitung Ihres Urlaubs an Bord. Filtern Sie nach Kategorien und genießen Sie das Lesen.

Geschichten

Herbstferien durch die Weingärten...auf dem Hausboot im Oktober

Nicht von dem französischen Burgund ist hier die Rede, sondern von Norditalien, von der Lagune und den Flüssen des Veneto und dem Friaul-Julisch-Venetien.

Entdecken Sie mehr
Entdecken Sie mehr
Did you know that the world’s oldest clock is in Chioggia
Geschichten

Wussten Sie, dass es in Chioggia die älteste Uhr der Welt gibt

September und Oktober sind die idealen Monate, um die weniger bekannten Sehenswürdigkeiten zu besichtigen, wie z.B. die Jahrhunderte alten Geheimnisse der Uhr im Turm der Sant´Andrea- Kirche. Die Navigation im Herbst ermöglicht es Ihnen, die Mythen und Legenden der Lagune von Venedig zu lüften.

Entdecken Sie mehr
Entdecken Sie mehr
Der ideale Rhythmus eines Bootsurlaubs
Einblicke

Der Rhythmus eines Hausboot Urlaubs

Wie lange fährt man pro Woche? Wie viele Kilometer kann man zurücklegen? Wie viele Städte kann man besichtigen? Das sind sehr interessante Fragen, die wir zu beantworten versuchen wollen.

Entdecken Sie mehr
Entdecken Sie mehr
Angebot

Urlaub im Oktober. Natur und Entspannung zum niedrigsten Preis

Verbringen Sie im Oktober Ihren Herbsturlaub auf einem Hausboot in Italien. Der Preis ist der niedrigste des Jahres. Das milde Klima, die noch langen Tage, der klare Himmel und wenige Touristen werden Ihre Navigation umgeben.

Entdecken Sie mehr
Entdecken Sie mehr
Geschichten

Die Legende der Teufelsbrücke auf der Insel von Torcello

Warum wird sie so genannt? Was will die schwarze Katze? Warum ist der Teufel an diesen Ort gebunden? Entdecken Sie dies, und Vieles mehr, auf einer Fahrt mit dem Hausboot im Herbst.

Entdecken Sie mehr
Entdecken Sie mehr
Geschichten

Ein Urlaub ist kein Umzug

Diese lustige und ironische, in erster Person erzählte Geschichte, wird Dir helfen zu verstehen, wie Du dich nicht auf einen Bootsurlaub vorbereiten solltest

Entdecken Sie mehr
Entdecken Sie mehr
Einblicke

In ein Boot einchecken ist nicht dasselbe wie in ein Hotel einchecken

Entdecken Sie, was man alles zum ersten Ferientag wissen muss, die Prozeduren um an Bord zu steigen, der Fahrunterricht, das Briefing

Entdecken Sie mehr
Entdecken Sie mehr
Geschichten

Es ist nicht nur Zeit für eine Happy Hour… es ist Zeit für einen Spritz!

Bestehend aus 3 Elementen: Weißwein, Mineralwasser und Aperol. Es ist der am meisten erwartete Moment eines jeden Tages in einem Hausbooturlaub.

Entdecken Sie mehr
Entdecken Sie mehr
Geschichten

Sommerkreuzfahrten und Adriatische Traditionen

Wie jeden Sommer wiederholen sich im gesamten Gebiet viele Veranstaltungen, die Sie während der Kreuzfahrt erleben können, die an unsere Geschichte erinnern und eine unumgängliche Gelegenheit sind, Ihren Flussurlaub zu bereichern.

Entdecken Sie mehr
Entdecken Sie mehr
Frühbucher-Angebot
Angebot

Frühbucher-Angebot

Profitieren Sie von unserer 15 % Ermäßigung, die für alle gilt, die mindestens 150 Tage vor Reisebeginn buchen.

Entdecken Sie mehr
Entdecken Sie mehr
arrow prev
arrow next

Houseboat Holidays Italia

Ein Erlebnis auf dem Wasser, entlang des langsam fließenden Flusses, fernab von Menschenmassen und Massentourismus.

Katalog Planen Sie Ihren Urlaub

Jetzt den Houseboatkatalog anfordern.

Karten Navigationskarten

Kaufen Sie unsere Karten.

Jetzt kaufen

Bleiben Sie dran

Erhalten Sie aktuelle Informationen und Artikel von Houseboat.

Houseboat Holidays Italia

Abgelegene Strände, manchmal unbekannte Inselchen, historische Dörfer und Esskultur.